Junge, wie die Zeit vergeht

Nun wird es langsam wieder etwas ruhiger, nachdem die Woche sehr aufregend begonnen hat. Meine Eltern haben am Dienstag ihre Goldene Hochzeit gefeiert, mit allem drum und dran, wie vor 50 Jahren: Die beiden wurden zunächst von einem Oldtimer abgeholt, dann ging es in dir Kirche zum Dankgottesdienst, der genau vorbereitet war und musikalisch durch Orgel und Saxophon sowie Gesang begleitet wurde. Im Anschluss fand dann ein wunderschönes Fest im Restaurant statt. Dort, und zuvor schon in der Kirche, hat auch meine Freundin Anke als Überraschungsgast Lieder aus Operette und Musical für meine Eltern gesungen, die beide begeisterte Musical- und Theaterfans sind. Vielen Dank, liebe Anke, für die tolle Darbietung! Alle waren begeistert! (Wer Lust hat, kann gerne auch Ankes Homepage besuchen: http://www.ankehaas.de/). Neben der Gestaltung der Einladungen sowie des Kirchenheftes habe ich auch die Brautkerze für meine Eltern gebastelt, die ich euch an dieser Stelle gerne zeigen möchte. Ich finde, egal ob zur Hochzeit oder Taufe oder auch als Geschenk, es macht immer wieder Spaß, Kerzen selbst zu gestalten, und man hat ein Unikat, das man sich gerne in die Vitrine stellt.

 

Kerze3        Kerze4        Kerze2

 

Mein Mann und ich hoffen ja, dass wir unser 50. Ehejubiläum auch noch erleben und dann wünschen wir uns natürlich ein so rauschendes Fest wie am Dienstag. Allerdings müssen wir darauf noch knapp 41 Jahre warten ;-).

Liebe Grüße eure

Unterschrift