Herbstliche Dekoideen

Ich bin total im Drahtwickelfieber! Was das ist? Man nehme einen Floristendraht und wickle ihn wild auseinander, forme eine Kugel und arbeite verschiedene Naturmaterialien mit ein, die man wiederum mit Basteldraht fixiert. Fertig! Nein, ganz so einfach ist es nicht und wenn man fachmännische Anleitung hat, ist auch das Ergebnis sichtbar schöner. Genau diese Instruktionen bekam ich bei einem Floristikbastelkurs auf einem sehr schönen Bauernhof unweit von uns entfernt. Die Floristin gibt dabei Tipps und stellt auch sämtliche Materialien, so dass man dann nach Lust und Laune draufloswickeln und herrliche Dekoration für Haus und Garten entstehen lassen kann. Das Schöne dabei ist auch, dass man diese Drahtgerüste jahreszeitlich ausschmücken kann: Mit Herbstlaub und Beeren im Herbst, Zweigen und Holzsternen bzw. kleinen Christbaumkugeln in der Weihnachtszeit oder aber mit frischen Farben für das Frühjahr. Mein Entschluss ist jedenfalls gefasst und ich werde für den Garten, der sonst im Winter sehr kahl ist, sicherlich noch ein paar Dekoobjekte „zusammenwickeln“.

Dekoideen im Herbst

Nun muss ich noch kurz die Collage erläutern: Der Türanhänger (leider etwas dunkel von der Belichtung), die silberne Kugel mit Kerze und der „Bischofsstab“ sind im Bastelkurs entstanden. Die drei kleinen Kugeln habe ich dann noch am gleichen Abend mit noch bei mir vorhandenem Draht und Pflanzen aus dem Garten geformt und auch rasch verschenkt. Die hübsche Etagere aus Porzellan stammt von Tami, deren Herstellung sie unter dem Beitrag „Etagere mal anders“ beschreibt (s. Kommentare „Etagere mal anders“). Vielen Dank für das schöne Foto, Tami! Ich habe mich total gefreut und finde, die Idee und das Foto sind eine wirkliche Bereicherung!

Ganz liebe Grüße deine/eure

Unterschrift

 

Advertisements

Junge, wie die Zeit vergeht

Nun wird es langsam wieder etwas ruhiger, nachdem die Woche sehr aufregend begonnen hat. Meine Eltern haben am Dienstag ihre Goldene Hochzeit gefeiert, mit allem drum und dran, wie vor 50 Jahren: Die beiden wurden zunächst von einem Oldtimer abgeholt, dann ging es in dir Kirche zum Dankgottesdienst, der genau vorbereitet war und musikalisch durch Orgel und Saxophon sowie Gesang begleitet wurde. Im Anschluss fand dann ein wunderschönes Fest im Restaurant statt. Dort, und zuvor schon in der Kirche, hat auch meine Freundin Anke als Überraschungsgast Lieder aus Operette und Musical für meine Eltern gesungen, die beide begeisterte Musical- und Theaterfans sind. Vielen Dank, liebe Anke, für die tolle Darbietung! Alle waren begeistert! (Wer Lust hat, kann gerne auch Ankes Homepage besuchen: http://www.ankehaas.de/). Neben der Gestaltung der Einladungen sowie des Kirchenheftes habe ich auch die Brautkerze für meine Eltern gebastelt, die ich euch an dieser Stelle gerne zeigen möchte. Ich finde, egal ob zur Hochzeit oder Taufe oder auch als Geschenk, es macht immer wieder Spaß, Kerzen selbst zu gestalten, und man hat ein Unikat, das man sich gerne in die Vitrine stellt.

 

Kerze3        Kerze4        Kerze2

 

Mein Mann und ich hoffen ja, dass wir unser 50. Ehejubiläum auch noch erleben und dann wünschen wir uns natürlich ein so rauschendes Fest wie am Dienstag. Allerdings müssen wir darauf noch knapp 41 Jahre warten ;-).

Liebe Grüße eure

Unterschrift

Herbstspaziergang

Der letzte Freitag war ein perfekter Herbsttag: Es war wunderschönes Wetter, ein leichter kühler Wind strich über die Berge und das Laub der Bäume strahlte bereits in vielen Rot -und Orangetönen. Also sind mein Mann, die beiden Kinder und ich aufgebrochen und haben eine kleine Wanderung zum Kastanienbaum auf dem „Goldenen Kopf“ unternommen. Nach dem Kastaniensammeln haben wir dann die herrliche Aussicht bei einem kleinen Picknick genossen. Am Tag darauf musste ich einfach diese Eindrücke in einem kleinen Aquarell festhalten und kann somit auch meine „Heimatbilder“ – Sammlung erweitern.

Unser Fazit am Ende dieses gelungenen Tages lautete: „Bi uns isch’s wirklich sche!“ („Bei uns ist es wirklich schön!“)

 

Beim Kastanienbaum Goldener Kopf
Beim Kastanienbaum – Goldener Kopf im Herbst, 2015 (Aquarell, 20×30)